Ätherische Öle

Was sind ätherische Öle?

Ätherische Öle sind Duft- und Aromaöle, es sind reine Extrakte, die aus Pflanzen oder Pflanzenteilen gewonnen werden.

Sie sind ca 50-70 x stärker als die Kräuter, die wir z.B. in der Küche verwenden.

Sie sind also hochkonzentriert. Ein einziger Tropfen Pfefferminzöl entspricht etwa der Wirkung von ca. 28 Tassen Tee.

Im Prinzip ist jede*r bereits mit ätherischen Ölen in ihrer ursprünglichen Form in Berührung gekommen: Wenn wir im Wald spazieren gehen und den Geruch der Tannen und Bäume wahrnehmen, wenn wir Orangen oder Mandarinen schälen und unsere Finger selbst nach dem waschen noch danach riechen – das sind ätherische Öle!

Ätherische Öle werden durch Wasserdampfdestillation oder Kaltpressung aus den Pflanzen/-teilen gewonnen.

  Welchen Nutzen haben wir durch die Verwendung der ätherischen Öle?

Genau wie ätherische Öle die Pflanzen vor Angriffen oder auch Krankheiten schützen, so können Sie auch uns auf vielen Ebenen unterstützen.

Ätherische Öle wirken auf Zellebene, sie können die Zellmembran durchdringen und so gegen Bakterien und auch Viren wirken und die Zellen schützen. Natürlich ersetzt die Anwendung von ätherischen Ölen im Zweifel keinen Gang zum Arzt! Aber ätherische Öle sind ein Mittel zur natürlichen Selbsthilfe.

Ätherischen Öle können uns selbstverständlich auch ohne Viren oder Bakterien, ein großer Nutzen im Alltag sein, da sie unser Emotionen beeinflussen.

Die Zitrusöle wirken z.B. Stimmungsaufhellend, die Holzöle erdend, Lavendel beruhigt die Nerven und fördert einen erholsamen Schlaf.

Aber auch bei anderen emotionalen Themen kann sehr gut mit den Ölen gearbeitet werden.

Wir werden auf dem Blog, auf Facebook und Instagram mehr zu den speziellen Ölen von doTERRA, ihre Wirkung und auf emotionale Themen eingehen.